Arbeitsstiftung Salzburg
 

"Die Regionale Arbeitsstiftung Salzburg wurde 1993 auf Initiative des Arbeitsmarktservice Salzburg mit Unterstützung des Landes Salzburg zusammen mit der Wirtschaftskammer Salzburg, der Arbeiter-kammer Salzburg und der Stadt Salzburg ins Leben gerufen. War bei Gründung der Aspekt im Vordergrund, dass aufgrund wirtschaftlicher Neustrukturierungen ArbeitnehmerInnen ihren langjährigen Arbeitsplatz verlieren, so hat sich im Laufe des Bestehens die Nachfrage nach qualifiziertem Personal und der Mangel an diesem als ein weiterer Arbeitsschwerpunkt entwickelt.

Um diesen raschen wirtschaftlichen Änderungen der Personalabgabe bzw. -nachfrage auch arbeitsmarktwirksam entgegentreten zu können, entwickelt die Regionale Arbeitsstiftung Salzburg in enger Abstimmung mit dem AMS und den anderen Mitgliedern immer wieder Handlungsmodelle, die für Unternehmen geeignete MitarbeiterInnen entwickeln und ArbeitnehmerInnen mittels Aus- und Weiterbildung durchgängige Erwerbsbiografien gewährleisten sollen.

Auf Basis der jahrelangen Erfahrungen in Zusammenhang mit den Veränderungen am Arbeitsmarkt und den daraus resultierenden Ansprüchen an Qualifikationen, wird die Regionale Arbeitsstiftung Salzburg permanent an innovativen Handlungskonzepten zur Unterstützung des Landes Salzburg, deren Unternehmen und deren ArbeitnehmerInnen arbeiten."

Siegfried Steinlechner,
Vorstandsvorsitzender der Regionalen Arbeitsstiftung für das Bundesland Salzburg
 
 
 
Eine Initiative von