Unsere Leistungen
 
Outplacement Stiftung

Die Outplacement Stiftung kann von all jenen ArbeitnehmerInnen in Anspruch genommen werden, die bei einem Arbeitgeber beschäftigt waren, der Personal abbauen musste und im Zuge eines Sozialplans dieses Instrument eingeführt bzw. mit dem AMS und der „Regionalen Arbeitsstiftung Salzburg“ eine Kooperation abgeschlossen hat. Die konkreten Informationen, ob dies für Ihren (ehemaligen) Arbeitgeber zutrifft, erhalten Sie entweder von Ihrem Arbeitgeber, Ihrem Betriebsrat (falls vorhanden), dem Arbeitsmarktservice, dem ÖGB und der Regionalen Arbeitsstiftung Salzburg.

Das Instrument der Outplacement Stiftung bietet allen vom Personalabbau betroffenen ArbeitnehmerInnen nach einvernehmlicher Auflösung des Arbeitsverhältnisses die Möglichkeit, bis maximal vier Jahre eine Zusatz- oder Neuqualifizierung zu durchlaufen und nach Abschluss dieser bei der Jobsuche beraten zu werden. Die Qualifizierungsmöglichkeiten umfassen alle Kursmaßnahmen, die auf den Arbeitsmarkt ausgerichtet sind (keine „Hobbykurse“) wie Personalverrechnung, CNC, Lehrabschlüsse, berufsbildende höhere Schulen (HAK, HTL,…), Fachhoch-schulen und Universitätsstudien. In einem vorgeschaltenen Seminar (Berufsorientierung) wird Ihr individueller Weg geplant und festgelegt.

Für die Dauer des Programms bekommen Sie Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung (ALG / DLU) und eine monatliche Zuschussleistung (Stipendium). Für Sie entstehen keine Kosten.